Beiträge

Plärrer Augsburg 2023

Plärrer-Umzug erstmals mit Europa-Union Augsburg

Flagge zeigen für Europa – beim Festumzug zum Augsburger Plärrer sind gleich drei Europa-Unionen dabei

Festschrift zum Jubiläumsjahr Europa-Union Augsburg

Jubiläumsjahr Europa-Union Augsburg

Thorsten Frank beim Bundeskongress der Europa-Union Deutschland in Augsburg

65. Bundeskongress der Europa-Union Deutschland in Augsburg geht in die Verbandsgeschichte ein

Inhaltlich forderten die Delegierten in ihren Beschlüssen dazu auf, eine handlungsfähigere EU zu gewährleisten, Beschlüsse der Europäischen Union auf dem Gebiet der Außen– und Sicherheitspolitik nach dem Mehrheitsprinzip zu fassen sowie verstärkt zusammen zu arbeiten, eine Absenkung des Wahlalters für Europawahlen auf 16 Jahre, keine Normalisierung von Rechtsextremisten in Regierungen zuzulassen, die Initiativen zum sog. Weimarer Dreieck zu fördern und den Antrag aus Bayern, Europa-Gemeinderäte in Anlehnung an das österreichische Pilotprojekt einzuführen.

Alle Beschlüsse des 65. Bundeskongress der Europa-Union Deutschland: Link

Der 65. Bundeskongress der Europa-Union Deutschland am 08. und 09. Oktober in den Räumen der IHK Schwaben war der zweite nach 1956, der in Augsburg stattfand. Bereits vor der zum Vortag organisierten Auftakt-Veranstaltung am 7. Oktober der Europa-Union Bayern mit einem hochkarätig besetzten Podium vor 200 Gästen im Augsburger Rathaus hatte die Europa-Union Augsburg mit der Eröffnung der Wanderausstellung von Europas Wertewanderweg nahe der Kulperhütte an der Wertach auf den Kongress mit zahlreichen europäischen Vereinen in der Friedensstadt auf den bevorstehenden Kongress einstimmen können.

Umfangreiches Rahmenprogramm in Augsburg

Thorsten Frank, Landesvorsitzender der Europa-Union Bayern und Organisator des Bundeskongresses vor Ort, war sichtlich erleichtert, dass alles gut ging und witzelte bei seiner Begrüßung der Gäste aus nah und fern bei der IHK Schwaben „Wir waren uns bewusst, dass der Kongress in die Geschichte der Bundeskongresse der Europa-Union Deutschland eingehen würde, weil er der erste Bundeskongress ist, der drei Mal verschoben werden musste. Wir wollten diesen ersten Präsenz-Bundeskongress darüber hinaus zu einem besonderen machen“, erläuterte er seinen herausragenden ehrenamtlichen Einsatz in einem engagierten Team. Ein Ansinnen, dass dem Feedback der begeisterten Delegierten nach, mit Bestnoten erreicht wurde.

Eröffnung durch Staatsminister Dr. Florian Herrmann

Denn ob Staatsminister Dr. Florian Herrmann, Augsburgs Oberbürgermeisterin Eva Weber, die IHK Schwaben, die Europa-Union Bayern und Augsburg sowie die Jungen Europäischen Föderalisten – allesamt unterstützen bis hin zum Ehrenvorsitzenden vor Ort die Idee, diesen Bundeskongress außergewöhnlich zu machen. So konnte Thorsten Frank sich bei allen im Rahmen des von der Oberbürgermeisterin gegebenen Empfangs im Goldenen Saal nur noch auf das herzlichste Bedanken, die zum Gelingen dieses Bundeskongresses beigetragen haben und gemeinsam mit Rainer Wieland MdEP, dem Präsidenten der Europa-Union Deutschland, hochverdiente Aktive aus den eigenen Reihen besonders ehren. So erhielt etwa der frühere Vorsitzende in Augsburg, Klaus Hopp, die goldene Ehrennadel für sein langjähriges Engagement. „Ich kann mich nicht erinnern, jemals in so ehrwürdigen Räumen von einer Stadt empfangen worden zu sein“ würdigte dieser den Empfang der Stadt Augsburg für die Delegierten und Gäste des Kongresses.

Empfang im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses

Zuvor sprachen am selben Tag Staatsminister Dr. Florian Herrmann sowie der IHK-Schwaben Präsident Dr. Andreas Kopton Grußworte. Nach der anschließenden Eröffnung des Bundeskongresses durch den Präsident der Europa-Union Deutschland folgte der vom Bundesverband organisierte öffentliche Bürgerdialog zur Ukraine zwischen Anton Hofreiter MdB und Ljudmyla Melnyk, IEP Berlin. Parallel dazu war die Europa-Union Augsburg beim Herbstfest des Integrationsbeirates auf dem Rathausplatz der Stadt Augsburg, und ermöglichte ein gemeinsames Gedenken an die Opfer durch Putins Angriffskrieg auf die Ukraine zum Abschluss des Herbstfestes mit einer Schweigeminute und Europahymne.

Europavisionäre, Europas Wertewanderweg und Gedenken an die Putin-Opfer auf dem Herbstfest des Integrationsbeirates

Bereits am Freitag, 07. Oktober waren ab 16 Uhr die Europa-Visionäre zur Podiumsdiskussion und Auftaktveranstaltung zu Gast in Augsburg. Mit Grußworten von Bundesfinanzminister a.D. Dr. Theo Waigel und einer Podiumsdiskussion mit Staatsministerin Claudia Roth MdB sowie den Europa-Abgeordneten Gabriele Bischoff MdEP und Markus Ferber MdEP, der auch Vorsitzender der Hanns Seidel Stiftung ist, wurden vergangene, heutige und künftige Meilensteine für Europa diskutiert. Prof. Dr. Christoph Weller von der Universität Augsburg hakte in seiner kurzweiligen Moderation öfters in Sachen Visionen nach, so dass gegen Ende tatsächlich Wünsche und Visionen für Europa erkennbar wurden. Deutlich wurden diese auch besonders in der Zusammenfassung des Landesvorsitzenden der Europa-Union Bayern, Thorsten Frank. „Wir brauchen einerseits handlungsfähigere Strukturen in der Europäischen Union, wie es auch die Europa-Union, das Europa-Parlament und auch EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen fordert“ so der ehrenamtlich Engagierte. „Und andererseits müssen wir uns den Gründen der derzeitigen Inflation widmen. Wir landen immer bei dem einen Thema – Energie“ mahnte Frank Lösungen an, die über den Tag hinaus Europa unabhängiger von Erpressungsversuchen Dritter machten und fragte wo eigentlich ein Sofort-Effizienz-Anreiz-Programm bliebe“ welches dazu beitragen würde, den Verbrauch intelligent zeitnah und signifikant zu reduzieren. Link zum Livestream der Veranstaltung Europa-Visionäre.

Nach 1956 Bundeskongress zum zweiten Mal in Augsburg

Er freue sich mit Staatsminister Dr. Florian Herrmann, wieder einen „Bundeskongress nach Bayern“ geholt zu haben und wünsche sich, dass die Wirkung über den Bundeskongress hinaus gehen möge. Und selbst dazu hat Frank gleich selbst vor Ort beigetragen – denn Europas Wertewanderweg an der Wertach nahe der Kulperhütte ist noch bis November zu erkunden. Das Feedback der Delegierten jedenfalls stimmte ihn zuversichtlich und fügte sichtlich dankbar hinzu „Möglich wurden alle diese Highlights für Europa in Augsburg dank eines einzigartigen Miteinanders“ Auch hier zeige sich, dass im Miteinander mehr Kraft als im Gegeneinander liege und sich vor allem sehr viel konstruktiveres auf die Beine stellen ließen, ist sich der Augsburger sicher. Die Europa-Union Augsburg danke daher allen Partnern und Unterstützenden wie der IHK Schwaben, der Stadt Augsburg und seinem Europabüro, der VHS Augsburg und den Jungen Europäischen Föderalisten genauso wie der Europa-Union Bayern und Deutschland sowie dem Ehrenvorsitzenden Dr. Horst Denzer und der Familie Schrott sowie Peter Kahn und der Stadtsparkasse Augsburg, die allesamt zu diesem großartigen Aufschlag im Oktober beigetragen hätten.

Veranstaltungen

Vorstandssitzung Zeughausbiergarten

Mitgliederoffene Vorstandssitzung

Alle Mitglieder sind herzlich willkommen bei der für Mitglieder offenen Vorstandssitzung der überparteilichen Europa-Union Augsburg in den Zeughausstuben .